BASISWERKSTATT

Qualifizierungskurs in Kooperation mit dem LVR –Landesjugendamt Rheinland

„Grundlagen für die Arbeit im (offenen) Ganztag erwerben – eigene Ressourcen erkennen und nutzen"

Kurs 212020

 

Inhalt:

Die Basiswerkstatt ist ein Qualifizierungsangebot, das durchgehend Supervisions- und Coachingelemente einfließen lässt, kollegiale Fallberatung als festen Bestandteil in jedem Modul einsetzt, lebendiges Lernen in der Gruppe mit durchgehendem Praxisbezug initiiert und einen ständigen und nachhaltigen Lerntransfer von der Theorie in die OGS-Praxis ermöglicht.

Das Arbeitsfeld (offener) Ganztag ist gekennzeichnet durch ständige konzeptionelle Weiterentwicklung. Als komplexes Bildungs- und Betreuungsangebot bietet die (O)GS durch die Kooperation von Jugendhilfe, Schule und weitere Bildungspartnern die Chance, Multiprofessionalität bildungs- und entwicklungsfördend für Kinder und Jugendliche umzusetzen und zu nutzen.

Für Mitarbeiter*innen ohne Ausbildung in einem pädagogischen Arbeitsfeld, die als „Ergänzungskräfte" in (O)GS arbeiten, ist es eine spannende Herausforderungen, den vielfältigen Anforderungen des pädagogischen Alltags in dem komplexen System Ganztag mit angemessener Qualität zu begegnen.

Die Verbindung aus pädagogischer Qualifizierung und Nutzung der beruflichen Kompetenzen aus nichtpädagogischen Arbeits-und Berufsfeldern bietet eine große Chance für Weiterentwicklung und Qualität im (offenen) Ganztag und für Weiterentwicklung und Arbeitszufriedenheit der Teilnehmenden.

 

Die Fortbildung entspricht den Standards des LVR-Landesjugendamts Rheinland für Zertifikatskurse.

Die Qualifizierung deckt bezogen auf das Curriculum des Weiterbildungspasses Ganztag die Kategorien B1 bis B6 sowie E1 und E3 ab.

 

Die Qualifizierung umfasst 26 Tage (156 Stunden):

12 Seminartage, verteilt auf 5 Module

4 Tage Praxisprojekt

3 Tage Lerngruppe

2 Tage Reflexion und Beratung

3 Tage Literaturstudium

2 Tage Abschlussarbeit

2 Tage Präsentation und Zertifikatsübergabe

 

Zielgruppe: pädagogisch nicht ausgebildete, aktuelle oder zukünftige MitarbeiterInnen der Offenen Ganztagsschulen im Primarbereich

 

DozentIn: Maria Sauerbier, Frank Lohse (Brands for Good)

 

Ort: Institut für Pflege und Soziales gGmbH, Industrieparkstraße 15, 52525 Heinsberg

 

Termine: jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Mi 15.01.20 und Do 16.01.20

Do 13.02.20 und Fr 14.02.20

Mo 23.03.20 und Di 24.03.20

Mo 27.04.20 und Di 28.04.20

Mi 17.06.20 und Do 18.06.20

Mi 26.08.20 und Do 27.08.20 (ein Tag davon in der Turnhalle)

Mo 05.10.20 und Di 06.10.20 (Abschluss)

 

Gebühr: Der Teilnahmebeitrag beträgt 935,00 € pro TN zzgl. 85,00 € Verpflegungspauschale.

Teilfinanzierung möglich über Bildungsscheck NRW und Bildungsprämie. Wir beraten Sie gerne!

 

Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson '160+ Anschlussqualifizierung'

Kurs 222019II

 

Für bereits tätige Kindertagespflegepersonen, die eine Grundqualifizierung nach dem DJI-Curriculum abgeschlossen haben, besteht die Möglichkeit, diese auf die neue Qualifizierung nach dem QHB (300 UE) zu erweitern. Die '160+ Anschlussqualifizierung' ist eine tätigkeitsbegleitende Qualifizierung und so ausgelegt, dass praxiserfahrene Kindertagespflegepersonen auf ihren bereits erworbenen Fähigkeiten aufbauen können.

9 Modue Aufbauqualifizierung, zzgl. 40 UE Selbstlerneinheiten, Lernergebnisfeststellung

 

Zielgruppe: Für bereits tätige Kindertagespflegepersonen, die eine Grundqualifizierung nach dem DJI-Curriculum abgeschlossen haben, besteht die Möglichkeit, diese auf die neue Qualifizierung nach dem QHB (300 UE) zu erweitern.

 

Kursleitung: Silvia Siebert-Pollck, Astrid Leibel

 

Ort: Waschkaue, Am Wasserturm 22, 52531 Übach-Palenberg

 

Termine: vom 07.12.2019 bis zum 24.08.2020; 140 UE Aufbauqualifizierung, zzgl. 40 UE Selbstlerneinheiten und Lernergebnisfeststellung (berufsbegeleitend).

 

Gebühr: 849,60 €. Eventuelle Voll- oder Teilfinanzierung über die Agentur für Arbeit möglich, Bildungsscheck NRW, Bildungsprämie, Bildungsgutschein der Jobcenter. Wir beraten Sie gerne!

 

Zertifikatskurs Inklusion für Kindertagespflege-personen

 

Kurs 172019

 

Laufzeit: 21.11.2019 bis 06.06.2020 (berufsbegleitend möglich)

- 10 Module

- insgesamt 160 UE, davon 100 UE Präsenzzeit, 56 UE Selbststudium und Hausarbeit, 4 UE Kolloquium


Ziele:

Laut §22 Absatz 3 kKBiz erfordert die erhöhte Pauschale für die Betreuung von Kindern mit Behinderung in der Kindertagespflege eine zusätzliche Qualifikation der Tagespflegeperson.

Neben grundlegenden Kenntnissen der praxisrelevanten Inhalte und Methoden in der Heilpädagogik werden Werkzeuge an die Hand gegeben, um gelingende Bedingungen für Interaktionen mit den Familien und den Kooperatiosnpartern zu schaffen.

Netzwerkarbeit und der Aufbau von Kooperationsstrukturen sind genauso Thema im Rahmen der inklusiven Arbeit wie Partizipation, kollegiale Fallberatung, Beobachtung und Dokumentation.

 

Zielgruppe:

Kindertagespflegepersonen, die Kinder mit einem erhöhten Förderbedarf betreuen oder in Zukunft betreuen möchten.

 

Kursgebühr: 1.025,00 € (eventuelle Teilfinanzierung über Bildungsscheck oder -prämie möglich)

 

Kurleitung. Silvia Sievert-Pollack, Elke Buckert

 

Kursort: Waschkaue, Am Wasserturm 22, 52531 Übach-Palenberg

 

Gesprächskreis für Trauernde

Kurs 232019

 

Der Tod eines nahestehenden Menschen durchkreuzt den Alltag. Eine Zeit der Trauer über den erlittenen Verlust beginnt. Wir werden konfrontiert mit Erfahrungen und Emotionen, die oft nur schwer zu ertragen und zu verarbeiten sind. Manches verändert sich von einem auf den anderen Augenblick. Die Zukunft erscheint mit einem Mal ungewiss.

Wir laden Menschen ein, die einen lieben Angehörigen verloren haben und in ihrer Trauer Begleitung und das Gespräch mit anderen suchen.

An fünf aufeinander aufbauenden Abenden werden wir uns über die eigene Erfahrung von Trauer austauschen, uns über Trauerphasen unterhalten und gemeinsam Wege finden, mit der eigenen Trauer umzugehen.

 

Zielgruppe: Trauernde

 

Kursleitung: Petra Bogert (Dipl. Sozialpädagogin), Angelika Krakau (Pfarrerin) und Elvira Keuter (Lehrerin)

 

Ort: Carolus Seniorenzentrum Übach-Palenberg, Carlstraße 2, 52531 Übach-Palenberg

 

Termine: noch in Planung, jeweils am Mittwochabend von 18:30-20:30 Uhr

 

Gebühr: kostenlos

 

Pubertät - Großbaustelle im Körper und der Psyche

Kurs 242019

 

Inhalt: Man darf die Pubertät getrost zu den größten Veränderungen im Leben eines Menschen zählen. Die wesentlichen Aspekte dieser körperlichen und psychischen Neustrukturierung sollen an diesem Abend genauer beleuchtet werden. Dies ermöglicht ein besseres Verstehen und einen besseren Umgang mit den Herausforderungen, vor denen manche Eltern verständlicherweise ratlos stehen.

 

Zielgruppe: alle Interessierten

 

Dozent: Günter Foerster, Dipl. Sozialarbeiter, Familientherapeut

 

Ort und Anmeldung: AWO Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Westpromendae 90, 52525 Heinsberg, Tel.: 05452-2841

 

Termine: Donnerstag, 04.04.2019, 19:00-20:30 Uhr

 

Gebühr: kostenfrei

 

Geschwisterrevalität

Kurs 252019

 

Inhalt: Streit unter Geschwistern ist 'normal'. Welche Ursachen können hinter Neid, Eifersucht und Rivalität stecken? Hier sollen Wege für einen möglichst konfliktfreien Familienalltag aufgezeigt werden mit anschließendem Erfahrungsaustausch.

 

Zielgruppe: alle Interessierten

 

Dozent: Louisa Mevissen, Diplom-Pädagogin

 

Ort und Anmeldung: AWO Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Westpromendae 90, 52525 Heinsberg, Tel.: 05452-2841

 

Termine: Mittwoch, 06.02.2019, 19:00-20:30 Uhr

 

Gebühr: kostenfrei

 

Mein Kind kommt in die Schule

Kurs 262019

 

Inhalt: Für nahezu alle Kinder ist der Eintritt in die Schule ein freudiges Ereignis. Ebenso geht es auch den meisten Eltern. Leider werden die positiven Gefühle oft von Gefühlen der Unsicherheit begleitet. Das Resultat sind Sorgen und Fragen, auf die man selber keine Antwort findet. Im Rahmen dieses Informationsabends stellen wir uns diesem Thema und machen uns auf die Suche nach Antworten und Fragen.

 

Zielgruppe: alle Interessierten

 

Dozent: Louisa Mevissen, Diplom-Pädagogin

 

Ort und Anmeldung: AWO Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Westpromendae 90, 52525 Heinsberg, Tel.: 05452-2841

 

Termine: Mittwoch, 22.05.2019, 19:00-20:30 Uhr

 

Gebühr: kostenfrei

 

Je mehr Macht du in einer Konfliktsituation anwendest, desto weniger bleibenden positiven Eindruck hast du auf den Anderen!

Kurs 272019

 

Inhalt: Konflikte und Probleme sind ein Teil unseres täglichen Lebens und manchmal ist es wichtig zu wissen wie wir streiten und vor allem welche Mittel wir dabei einsetzen. An diesem Abend beschäftigen wir uns mit dem Thema Macht sowie Autorität und beantworten die

Frage: 'Wie bin ich als ErzieherIn und wie gebrauche ich Macht?'

 

Zielgruppe: alle Interessierten

 

Dozentin: Christina Kefalidis, Dipl. Psychologin

 

Ort und Anmeldung: AWO Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Westpromenade 90, 52525 Heinsberg, Tel.: 02452-2841

 

Termine: Donnerstag, 14.03.2019, 19:00-20:30 Uhr

 

Gebühr: kostenfrei

 

Kratzen, Beißen, Schlagen - Wut hat viele Gesichter

Kurs 282019

 

Inhalt: Gefühle - schöne und häßliche - gehören zum Menschen seit jeher. Gefühle geben uns Kraft und lähmen uns gleichsam. Wir beschäftigen uns an diesem Abend ganz besonders mit dem Gefühl der Wut. Mit unserer eigenen Wut und mit der Kidnerwut - wir enthüllen die verschiedenen Seiten der Wut und worauf es innerhalb der Erziehung ankommt.

 

Zielgruppe: alle Interessierten

 

Dozentin: Christina Kefalidis, Dipl. Psychologin

 

Ort und Anmeldung: AWO Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Westpromenade 90, 52525 Heinsberg, Tel.: 02452-2841

 

Termine: Donnerstag, 27.06.2019, 19:00-20:30 Uhr

 

Gebühr: kostenfrei

 

Und plötzlich hat mein Kind Ängste und Panik

Kurs 292019

 

Inhalt: Nicht selten entwickeln Kinder plötzlich Symtome, z.B. Ängste und Panikattacken, für die auch beim Blick in die Lebensgeschichte des Kindes keine Ursachen erkennbar sind. Schwer zu glauben aber wahr ist, dass die Ursache hierfür in unverarbeiteten Stress- und Traumaerfahrungen von Menschen in der Herkunftsfamilie liegen kann. Um diese Zusammenhänge und mögliche Lösungen geht es in diesem Vortrag.

 

Zielgruppe: alle Interessierten

 

Dozentin: Günter Förster, Dipl. Sozialarbeiter, Familientherapeut

 

 

Ort und Anmeldung: AWO Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Westpromenade 90, 52525 Heinsberg, Tel.: 02452-2841

 

Termine: Donnerstag, 26.09.2019, 19:00-20:30 Uhr

 

Gebühr: kostenfrei

 

Kommunikation in der Pubertät - Tagesseminar

Kurs 302019

 

Inhalt:

'Ich komme einfach nicht mehr an sie/ihn ran' beschriebt das ratlose Erleben vieler Eltern, wenn die Kommunikation mit ihren pubertierenden Jugendlichen plötzlich nicht mehr gelingen will. Und sämtliche Versuche, sie/ihn doch irgendwie zu erreichen führen eher zu Konflikten, als zur gewünschten Verständigung.

 

Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, könnte dieses Tagesseminar eine wertvolle Unterstützung für Sie werden!

 

Im ersten Teil des Tages geht es um die vielen Veränderungen im Körper, im Gehirn und in der Psyche und deren Einfluss auf die Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft während der Pubertät.

 

Im zweiten Teil des Tages befassen wir uns mit einigen grundsätzlichen Aspekten menschlicher Kommunikation und der Frage, wie sie auch in der Pubertät gut gelingen kann.

 

Zielgruppe: alle Interessierten

 

Dozentin: Günter Förster, Dipl. Sozialarbeiter, Familientherapeut

 

Ort und Anmeldung: AWO Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Westpromenade 90, 52525 Heinsberg, Tel.: 02452-2841

 

Termine: Samstag, 16.03.2019, 10:00-16:00 Uhr

 

Gebühr: 50,00 € pro Person

 

Sexualpädagogische Gruppenveranstaltungen für Jugendliche und junge Erwachsene an allgemeinbildenden Schulen, berufsspezifischen Schulen, Integrationskursen etc.

Kurs 332019

 

Inhalt: Zur Sexualpädagogik gehören neben der Wissensvermittlung zur menschlichen Sexualität (Sexualaufklärung) auch die Sexualerziehung, d.h. die Thematisierung von Werten und Normvorstellungen innerhalb der Gesellschaft. Der Anspruch der Veranstaltung ist die fachlich gesicherte Information und das einfühlsame Eingehen auf die Bedürfnisse der TeilnehmerInnen. Das Angebot richtet sich an den Bedürfnissen und Ressourcen der jeweiligen Zielgruppe aus, d.h. Form und Inhalt richten sich nach Alter, Wissens- und Erfahrungsstand.

Mögliche Themen: Sexualität, Liebe und Partnerschaft, Verhütung, Schwangerschaft und Geburt, Schwangerschaftskonflikt

 

Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene an allgemeinbildenden Schulen, berufsspezifischen Schulen, Integrationskursen etc.

 

Dozentin: Birgit Görtz, Leiterin der AWO Beratungsstellen für Schwangerschaftskonflikte, Familienplanung und Sexualität in Hückelhoven

 

Termine: auf Anfrage

 

Gebühr: kostenfrei

 

Kollegiale Beratung für Kindertagespflegepersonen

Kurs 352019

 

Inhalt: Kollegiale Beratung unter methodischer Anleitung

 

Zielgruppe: tätige Kindertagespflegepersonen

 

Dozentin: Silvia Sievert-Pollack, Astrid Leibel

 

Termine:

352019A: 03.06.2019, von 18:15-20:30 Uhr

352019B: 07.11.2019, von 18:15-20:30 Uhr

 

Gebühr: 35,00 €

 

Mentorenschulung für Kindertagespflegepersonen

Kurs 342019

 

Inhalt: Das Margarete-Klug-Bildunsgwerk führt regelmäßig eine Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson nach dem QHB (300 UE) durch. Teil dieser Qualifizierung ist ein Praktikum, sowohl in einer Kindertagespflegestelle als auch in einer Kindertageseinrichtung. Dieses Praktikum bedarf einer engen Begleitung durch sogenannte Mentorinnen und Mentoren, die wir schulen möchten.

 

Zielgruppe: tätige Kindertagespflegepersonen

 

Dozentin: Silvia Sievert-Pollack, Astrid Leibel

 

Termine:

352019: 11.09.2019, von 18:15-20:30 Uhr

 

Gebühr: 25,00 €

 

KiTa.NRW - Alltagsintegrierte Sprachbildung

Kurs 402019

 

Zur Umsetzung der Alltagsintegrierten Sprachbildung und Beobachtung in NRW werden seit 2015 vertiefende Qualifizierungsmaßnahmen für Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege angeboten.

Die Fortbildungen können mehrtätig und möglichst so gestaltet sein, dass sie sich an das gesamte Team der Einrichtung und nicht nur an einzelne Sprachförderkräfte richten.

Das Land und die Spitzenverbände der freien und öffentlichen Träger von Kindertageseinrichtungen haben sich auf eine gemeinsame Fortbildungsvereinbarung verständigt.

 

Dozentin: Katja Himstedt, Multiplikatorin für Alltagsintegrierte Sprachbildung

 

Ort: Inhouse oder  Waschkaue * Am Wasserturm 22 * 52531 Übach-Palenberg

 

Termine: auf Anfrage, in der Regel ganztätgig (10 UE)

 

Gebühr: 600,00 € für eine ganztägige Fortbildung; Die Landesregierung bezuschusst die Fortbildungsangebote zur Alltagsintegrierten Sprachbildung und Beobachtung, die von hierfür zertifizierten Multiplikatorinnen und Multiplikatoren durchgeführt werden.